Programmieren lernen im Home Office

Neues Lernen ist Pflicht

Etwas neues lernen sowie neues Lernen ist das große Thema unserer Zeit.

Lernen im klassischen Sinne ist nicht mehr die einzige Möglichkeit der Bildung. Eine Intellektuelle Weiterentwicklung ist in allen Lebensbereichen und in jedem Alter sinnvoll. Vor allem im beruflichen Umfeld ist es heute immer wichtiger attraktiv und wertvoll für den Arbeitgeber und den Arbeitsmarkt zu bleiben. Konnte man sich früher mit den erworbenen Kenntnisse aus Schule, Studium und Berufsausbildung lange Jahre überleben, ist es heute kaum noch denkbar. In fast allen Branchen ist es notwendig sich nach wenigen Jahren weiterzubilden. Am stärksten ist die digitale Kompetenz gefordert. Es wird erwartet, dass ein Mitarbeiter sich mit PC und Smartphone soweit auskennt, dass er die notwendigsten digitalen Arbeiten ausführen kann.

Auch entstehen neue Berufsfelder, die überwiegend im digitalen Bereich angesiedelt sind. Aufgrund des rasanten Wandels bei den digitalen Technologien werden Jobs entstehen, die wir uns heute noch nicht vorstellen können. Um in der modernen Arbeitswelt mithalten zu können, müssen wir daher lernen, mit diesen neuen Programmiersprachen, Geräten und Anwendungen umzugehen und sie für unsere eigene Produktivitätssteigerung einzusetzen.

Jobs mit Entwicklungspotential

Beispiele für einige Jobs, bei denen Code und die eigenen Weiterentwicklung eine große Rolle spielt. Entwickler mobiler Anwendungen nutzen Programmiersprachen wie Java und Swift, um Apps und Spiele für Smartphones zu kreieren. Seit Einführung der App -Shops von Google und Apple hat die Beliebtheit solcher Apps enorm zugenommen. Mittlerweile gibt es Millionen von Apps für alle Arten von Smartphones.

Datenwissenschaftler

Datenwissenschaftler (Data Scientists) nutzen Code zum Erfassen und Analysieren großer Datenmengen. Bei Unternehmen sind diese Experten sehr gefragt, weil sie Teams dabei helfen, fundiertere Entscheidungen zu treffen. Daten und Nachweise belegen die tatsächlichen Kosten und Vorteile unterschiedlicher Optionen, etwa den Wert einer Anzeigenauslieferung, und geben Auskunft über die Dauer verschiedener Arbeitsschritte.

Der Sysadmin

Die bereits lange bekannten Systemadministratoren sind die Mechaniker der digitalen Welt. Sie arbeiten oft in größeren Unternehmen und sorgen dafür, dass komplexe Computersysteme richtig konfiguriert sind und effektiv arbeiten. Die meisten sind hoch qualifizierte Profis und müssen sich oft sowohl um die Software als auch um die Hardware kümmern. Zu ihren Aufgaben gehört es Programme zur Maschinensteuerung zu schreiben und einen hohen Automatisierungsgrad bei der Administration zu erreichen.

Online Lernplattformen

::: L :::

Schreibe einen Kommentar